Einleitung  1810-1882  1882-1933  1933-1945  1946-1989  Ab 1990  Professorenübersicht  Veranstaltungsdatenbank  Literatur
Neue Suche

Klaus Korn

Vom Herbstsemester 1957/58 bis zum Herbstsemester 1967/68 lehrte Klaus Korn Politische Ökonomie.

Kurzbiographie

* 23.08.1930 (Königsberg). Bildungsökonom. 1948 trat Korn der SED bei. 1951 begann er sein Studium an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin (HU Berlin). 1952 wurde er exmatrikuliert und aus der SED wegen "Trotzkismus" und "Zersetzung der Universität" ausgeschlossen. 1954 folgte die Rehabilitierung und Fortsetzung des Studiums. 1955 bestand er sein Staatsexamen zum Diplomwirtschaftler und wurde wissenschaftlicher Assistent mit Lehrberechtigung. Er erhielt Lehraufträge für Geschichte der Ökonomischen Lehrmeinungen und philosophische Fragen der politischen Ökonomie und hielt Vorlesungen zur formalen Logik und Spezialseminare zu Marx. 1960 wurde er Geschäftsführender wissenschaftlicher Oberassistent am Institut für politische Ökonomie der HU Berlin. 1963 promovierte er sich bei Heinz Mohrmann und Kurt Braunreuther. 1964 gründete er im Auftrag des Ministerrats den Wissenschaftlichen Beirat für Jugendforschung beim Amt für Jugendfragen und wurde dessen Leiter. 1965 folgte der Aufbau und die Leitung eines Expertenrats bei der Ministerin für Volksbildung, 1966 die Gründung des Zentralinstituts für Jugendforschung in Leipzig. 1988 wurde er auch Leiter der Abteilung Wissenschaften im Ministerium für Volksbildung und Vorsitzender des dortigen Wissenschaftlichen Rats. 1969 wurde er zum Honorarprofessor für politische Ökonomie an der HU Berlin ernannt und lehrte dort bis 1989. 1970 wurde er auch ordentlicher Professor für politische Ökonomie an der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften (APW), dort war er auch Direktor des Instituts für Ökonomie und Planung des Volksbildungswesens. 1971 wurde er Mitglied der UNESCO-Komission der DDR (ab 1990 der deutschen UNESCO-Komission). 1989 wurde er in die neue Leitung der APW gewählt und 1990 in die geschäftsführende Leitung der APW berufen. 1990-1991 war er Mitglied des Bildungsrats bei der Berliner Senatsverwaltung. 1991 wurde er mit der Abwicklung der APW beauftragt, 1991-1992 erhielt den Lehrauftrag an der Freien Universität Berlin. 1994 wurde er Arbeitslos und 1995 Altersrentner. 1997-1999 war er Mitglied des Sachverständigenrats Bildung der Hans-Böckler-Stiftung.

Veranstaltungen

Klaus Korn leitete folgende Veranstaltungen:
Semester Titel Veranstaltungsart
Herbstsemester 1957/58Logik IIVorlesung
Frühlingsemester 1958Spezialseminar über „Das Kapital“ IIISpezialseminar
Frühlingsemester 1959Spezialseminar über „Das Kapital“ von Karl Marx IIISpezialseminar
Herbstsemester 1959/60Spezialseminar über „Das Kapital“ von Karl Marx IIISpezialseminar
Frühlingsemester 1960Spezialseminar über „Das Kapital“ IIISpezialseminar
Herbstsemester 1960/61Spezialseminar über „Das Kapital“ von Karl Marx IIISpezialseminar
Frühlingsemester 1961Spezialseminar über „Das Kapital“ von Karl MarxSpezialseminar
Frühlingsemester 1961Spezialseminar über „Das Kapital“ von Karl Marx IIISpezialseminar
Herbstsemester 1961/62Spezialseminar über „Das Kapital“ von Karl Marx IIISpezialseminar
Herbstsemester 1961/62Spezialseminar „Das Kapital“Spezialseminar
Frühlingsemester 1962Spezialseminar: Das Kapital IIISpezialseminar
Frühlingsemester 1962Spezialseminar über „Das Kapital“ von Karl Marx IIISpezialseminar
Frühlingsemester 1963Spezialseminar über „Das Kapital“ von Karl Marx IIISpezialseminar
Frühlingsemester 1963Das System der ökonomischen Gesetze und kybernetische Systeme in der politischen Ökonomie an Hand des „Kapital“ von Karl Marx IIISeminar
Frühlingsemester 1963Das System der ökonomischen Gesetze und kybernetische Systeme in der politischen Ökonomie an Hand des „Kapital“ von Karl Marx IVSeminar
Herbstsemester 1963/64Seminare zu: Politische Ökonomie des Kapitalismus IISeminar
Herbstsemester 1963/64Das System der ökonomischen Gesetze und kybernetische Systeme in der politischen Ökonomie an Hand des „Kapital“ von Karl Marx IVSeminar
Herbstsemester 1963/64Spezialseminar über „Das Kapital“ von Karl Marx IIISpezialseminar
Herbstsemester 1963/64Das System der ökonomischen Gesetze und kybernetische Systeme in der politischen Ökonomie an Hand des „Kapital“ von Karl Marx IIISeminar
Herbstsemester 1963/64Seminar zu: Politische Ökonomie des Kapitalismus IISeminar
Frühlingsemester 1964Grundlagen der Politischen ÖkonomieSeminar
Herbstsemester 1964/65Grundlagen der Politischen ÖkonomieSeminar
Frühlingsemester 1965Methodologie der Leitung IVorlesung
Frühlingsemester 1965Grundlagen der politischen Ökonomie unter besonderer Berücksichtigung des „Kapital“ von Karl Marx ISpezialseminar
Frühlingsemester 1965Wissenschaft und Leitung IVorlesung
Herbstsemester 1965/66Spezialseminar „Grundlagen der pölitischen Ökonomie“ unter besonderer Berücksichtigung des „Kapital“ von Karl Marx ISpezialseminar
Frühlingsemester 1966Grundlagen der politischen Ökonomie unter besonderer Berücksichtigung des „Kapital“ von Karl Marx ISpezialseminar
Frühlingsemester 1966Politische Ökonomie - Spezialseminar zum „Kapital“ IISpezialseminar
Frühlingsemester 1967Politische Ökonomie - Spezialseminar zum „Kapital“ IISpezialseminar
Frühlingsemester 1967Spezialseminar KapitalSpezialseminar
Frühlingsemester 1967Grundlagen der politischen Ökonomie unter besonderer Berücksichtigung des „Kapital“ von Karl Marx ISpezialseminar
Herbstsemester 1967/68Politische Ökonomie - Spezialseminar zum „Kapital“ IISpezialseminar
Herbstsemester 1967/68Grundlagen der politischen Ökonomie unter besonderer Berücksichtigung des „Kapital“ von Karl Marx ISpezialseminar