Einleitung  1810-1882  1882-1933  1933-1945  1946-1989  Ab 1990  Professorenübersicht  Veranstaltungsdatenbank  Literatur
Neue Suche

Hans Möller

Vom Wintersemester 1942/43 bis zum Wintersemester 1944/45 lehrte Hans Möller Volkswirtschaftslehre.

Kurzbiographie

* 12.06.1915 (Berlin), † 16.12.1996 (München). Von 1933 bis 1936 studierte Möller an der Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin, an der er 1941 auch promovierte. 1954 wurde er Professor für Volkswirtschaftslehre an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main. 1955 wurde er auf den Robert-Schuman-Lehrstuhl am Europa-Kolleg Brügge berufen. Ab 1958 lehrte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Möller war Initiator und von 1950 bis 1996 Mitglied des "Wissenschaftlichen Beirats" beim Bundeswirtschaftsministerium. Er war zudem als wirtschaftspolitischer Berater bei internationalen Organisationen, wie der EU und der OECD, tätig.

Veranstaltungen

Hans Möller leitete folgende Veranstaltungen:
Semester Titel Veranstaltungsart
Wintersemester 1942/43Ausgewählte Kapitel der Gewerbepolitik Vorlesung
Sommersemester 1943Übungen zur WirtschaftstheorieÜbung
Sommersemester 1943Die Lehre von der Preisbildung (einschließlich staatlicher Preispolitik)Vorlesung
Wintersemester 1943/44Übungen zur Wirtschaftstheorie (Für Fortgeschrittne)Übung
Wintersemester 1943/44Struckturelle und Zyklische WirtschaftsbewegungenVorlesung
Sommersemester 1944Grundzüge der VWLVorlesung
Wintersemester 1944/45Übungen zur Wirtschaftstheorie (Für Fortgeschrittne)Übung
Wintersemester 1944/45Struckturelle und Zyklische WirtschaftsbewegungenVorlesung