Einleitung  1810-1882  1882-1933  1933-1945  1946-1989  Ab 1990  Professorenübersicht  Veranstaltungsdatenbank  Literatur
Neue Suche

Oskar Ritter von Niedermayer

Vom Sommersemester 1935 bis zum Sommersemester 1937 lehrte Oskar Ritter von Niedermayer Wehrwissenschaften.

Kurzbiographie

* 1885, † 1948. Offizier und Professor. Niedermayer studierte während seiner militärischen Ausbildung Naturwissenschaften, Geographie und iranische Sprachen. Er war während des 1. Weltkrieges für Truppen im Nahen Osten verantwortlich. In der Zwischenkriegszeit war er Teil des Freikorps Epp und arbeitete u.a. in Moskau für die Reichswehr. Ab dem WS 1933/34 arbeitete er an der Universität Berlin als Privatdozent. Er übernahm 1937 auf Wunsch Hitlers die Leitung des Instituts für allgemeine Wehrlehre. Ab 1939 wurde er zudem Mitglied des Beirats der Forschungsabteilung zur Judenfrage. Im 2. Weltkrieg war Niedermayer als Kommandeur kleinerer Truppenverbände tätig, wurde jedoch 1944 wegen Hitlerkritischer Aussagen inhaftiert.

Veranstaltungen

Oskar Ritter von Niedermayer leitete folgende Veranstaltungen:
Semester Titel Veranstaltungsart
Sommersemester 1935Wehrraum und Wehrpolitik IIVorlesung
Wintersemester 1935/36Wehrpolitische ÜbungenÜbung
Wintersemester 1935/36Wehrgeographie und Wehrpolitik der europäischen StaatenWahlvorlesung
Sommersemester 1936Wehrwirtschaftliches KolloqiumKolloquium
Sommersemester 1936Wehrgeographische und wehrpolitische Übungen für AnfängerÜbung
Sommersemester 1936Wehrwirtschaftliche ArbeitsgemeinschaftSeminar
Sommersemester 1936Wehrgeographie und Wehrpolitik der europäischen Staaten II und der außereuropäischen GroßmächteWahlvorlesung
Sommersemester 1937Fragen der Raumforschung im deutschen OstenÜbung