Einleitung  1810-1882  1882-1933  1933-1945  1946-1989  Ab 1990  Professorenübersicht  Veranstaltungsdatenbank  Literatur
Neue Suche

Harald Uhlig

Vom Wintersemester 2000/01 bis zum Sommersemester 2003 lehrte Harald Uhlig Wirtschaftspolitik.

Kurzbiographie

* 26.04.1961 (Bonn). Studierte Mathematik und Wirtschaftswissenschaft an der Technischen Universität Berlin (Vordiplom 1982 und 1982, Diplom 1985) und promovierte zum Ph.D. an der University of Minnesota 1990. Uhlig war Assistant Professor an der Princeton University (1990-1994), Professor für Makroökonomie an der Universität Tilburg (2004-2010) und leitete 2000 - 2007 den Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2007 ist er Professor an der Universität von Chicago.

Veranstaltungen

Harald Uhlig leitete folgende Veranstaltungen:
Semester Titel Veranstaltungsart
Wintersemester 2000/01Numerische Methoden der MakroökonomieVorlesung
Wintersemester 2000/01Konjunktur- und WachstumspolitikVorlesung, Übung
Wintersemester 2000/01FinanzkrisenVorlesung
Sommersemester 2001Numerische Methoden der Makroökonomie II: AnwendungenSeminar
Sommersemester 2001Applied Quantitative MethodsSeminar
Sommersemester 2001Geldtheorie und GeldpolitikVorlesung
Wintersemester 2001/02Numerical MethodsVorlesung, Übung
Wintersemester 2001/02Konjunktur- und WachstumspolitikVorlesung, Übung
Wintersemester 2001/02Money Theory and PoliticsVorlesung, Übung
Sommersemester 2002Numerische Methoden der Makroökonomie IISeminar
Sommersemester 2002Schumpeter Lecture Series: Monetary EconomicsSeminar
Sommersemester 2002Introduction to dynamic makro modelsSeminar
Wintersemester 2002/03Konjunktur- und WachstumspolitikVorlesung, Übung
Wintersemester 2002/03Quantitative Macroeconomics and Numerical MethodsVorlesung, Übung
Wintersemester 2002/03Money: Theory and PolicyVorlesung, Übung
Sommersemester 2003Quantitative Macroeconomics and Numerical Methods IISeminar