Einleitung  1810-1882  1882-1933  1933-1945  1946-1989  Ab 1990  Professorenübersicht  Veranstaltungsdatenbank  Literatur
Neue Suche

Otto Auhagen

Vom Sommersemester 1934 bis zum Sommersemester 1937 lehrte Otto Auhagen Staatswissenschaften.

Kurzbiographie

* 10.11.1869 (Hannover), † 25.04.1945 (Berlin-Schlachtensee). Auhagen arbeitete im Bereich der Landwirtschaft und Probleme der russischen Wirtschafts- und Agrarpolitik. Er war von 1900-1906, sowie 1927-1930 sachverständiger für Landwirtschaft an der deutschen Botschaft in Russland (bzw. der Soviet Union). 1929 setzte er sich für die Ausreise von 10 000 Russlanddeutscher Bauern ein. 1933 wurde er zum Honorarprofessor in Berlin ernannt.

Veranstaltungen

Otto Auhagen leitete folgende Veranstaltungen:
Semester Titel Veranstaltungsart
Sommersemester 1934Übungen zur russischen WirtschaftskundeÜbung
Sommersemester 1934Einführung in die Volkswirtschaft SowjetrußlandsVorlesung
Wintersemester 1934/35Russische Agrarpolitik vor und nach der RevolutionVorlesung
Wintersemester 1934/35Übungen zur russischen WirtschaftskundeÜbung
Sommersemester 1935Übungen zur russischen WirtschaftskundeÜbung
Sommersemester 1935Einführung in die Volkswirtschaft SowjetrußlandsVorlesung
Wintersemester 1935/36Die Wirtschafts- und Sozialpolitik des BolschewismusWahlvorlesung
Wintersemester 1935/36Kolloqium über SowjetrußlandWahlübung für Fortgeschrittene
Sommersemester 1936Die Bauernpolitik des Bolschewismus und ihre Folgen für das Deutschtum in der Sowjet-UnionWahlvorlesung
Sommersemester 1936Kolloqium über SowjetrußlandWahlübung für Fortgeschrittene
Wintersemester 1936/37Kolloqium über SowjetrußlandWahlübung für Fortgeschrittene
Wintersemester 1936/37Wirtschafts- und Sozialpolitik des BolschewismusWahlvorlesung
Sommersemester 1937Kolloqium über SowjetrußlandWahlübung für Fortgeschrittene
Sommersemester 1937Die Bauernpolitik des BolschewismusWahlvorlesung