Einleitung  1810-1882  1882-1933  1933-1945  1946-1989  Ab 1990  Professorenübersicht  Veranstaltungsdatenbank  Literatur
Neue Suche

Johann Friedrich Gottfried Eiselen

Vom Wintersemester 1816/17 bis zum Wintersemester 1820/21 lehrte Johann Friedrich Gottfried Eiselen Kameralwissenschaften.

Kurzbiographie

* 1785 (Rothenburg an der Saale), † 1865 (Halle). Studierte Theologie und Philosophie. Wurde 1815 an der Berliner Universität habilitiert und wendete sich vermehrt den Studien der Nationalökonomie zu. 1821 wechselte er an die Universität Breslau und später nach Halle.

Veranstaltungen

Johann Friedrich Gottfried Eiselen leitete folgende Veranstaltungen:
Semester Titel Veranstaltungsart
Wintersemester 1816/17StaatswirthschaftUnbekannt
Wintersemester 1820/21PolizeiwissenschaftUnbekannt
Sommersemester 1817StaatswirthschaftUnbekannt
Wintersemester 1819/20NationalökonomieUnbekannt
Wintersemester 1817/18PolizeiwissenschaftUnbekannt
Wintersemester 1820/21NationalökonomieUnbekannt
Wintersemester 1819/20FinanzwissenschaftVorlesung
Wintersemester 1817/18FinanzwissenschaftVorlesung
Wintersemester 1820/21FinanzwissenschaftVorlesung
Wintersemester 1818/19FinanzwissenschaftVorlesung
Sommersemester 1820Vergleichung der Wirkungen des Zunftwesens und der Gewerbefreiheit in ökonomischer, politischer und sittlicher HinsichtVortrag
Wintersemester 1818/19Die StaatswirthschaftVortrag
Sommersemester 1819Die PolizeiwissenschaftVortrag
Sommersemester 1818Die Encyklopädie der sogenannten KameralwissenschaftenVortrag
Wintersemester 1819/20Vom Geldwesen und den sich darauf beruhenden AnstaltenVortrag
Wintersemester 1820/21Geschichte der NationalökonomieVortrag
Wintersemester 1818/19Vom Handel und dessen ElementenVortrag
Sommersemester 1819Encyklopädie der KameralwissenschaftenVortrag
Sommersemester 1820PolizeiwissenschaftenVortrag
Sommersemester 1818Die StaatswirthschaftVortrag
Sommersemester 1819Die GeldwissenschaftVortrag
Sommersemester 1820Encyklopädie der KameralwissenschaftenVortrag